Argon Audio Forte A4 Bluetooth Lautsprecher

Argon Audio Forte A4 Bluetooth Lautsprecher
Wer die Augen und vor allem Ohren offengehalten hat, ist sicher schon mit dem Hersteller Argon Audio bekannt. Und es gibt Neuigkeiten: Das Unternehmen ist nun unabhängig und nicht mehr Eigenmarke von Hifi Klubben, wo die beeindruckende Produktpalette jedoch weiterhin verkauft wird. Grund genug die neuen aktiven Lautsprecher unter die Lupe zu nehmen - Forte A4 Bluetooth, erhältlich in zwei Farbversionen. Wir haben die Boxen in schwarz/kupfer gewählt und in der Tweak Redaktion fortissimo getestet.

Hard Facts

Kompakter Aktivlautsprecher
Frequenzbereich: 50-20.000 Hz
Hochtöner: 1“ Softdome mit Neodym-Magnet
Tief-/Mitteltöner: 4" Kevlar
Verstärker der Klasse D


Wo die meisten Lautsprecher in wenig aufsehenerregendem braun verpackt sind, hat man beim Forte A4 Lautsprecher auf Glanz und Gloria gesetzt. Eine schöne schwarz/weiße Box, auf deren Vorderseite der Name Forte A4 prangt.

forte a4 bluetooth boxen verpackung

Öffnet man die Box, sind beide Forte A4 Lautsprecher sicher in schützenden Hüllen verpackt und zusätzlich durch Pappe (nicht auf dem Bild) getrennt. Der Onlinebestellung steht also nichts im Weg. Die beiden Lautsprecher lassen sich auf dem Transport unmöglich beschädigen.

unboxing argon a4 lautsprecher

Unten habe ich den gesamten Lieferumfang auf meinem Tisch verteilt, um einen gebührenden Überblick zu allen Teilen zu verschaffen. Außerdem habe ich alle Einzelteile nochmals fürsorglich aufgelistet.

- Argon Audio Forte A4 Lautsprecher

- 3 Meter! Spezialkabel, um die Lautsprecher zu verbinden

- Gumminoppen mit 3M Tape

- Fernbedienung + Batterien

- Stromkabel

- Diverse Papiere

lieferumfang argon audio forte a4 lautsprecher

Wie viele andere kompakte Aktivlautsprecher, versteckt auch Argon Audio den Verstärker im linken Lautsprecher. Somit muss der rechte mit einem Kabel angeschlossen werden, um ein Signal zu erhalten. Vorgängermodelle des Aktivlautsprechers von Argon Audio, konnten mit einem gewöhnlichen 2-adrigen Lautsprecherkabel in gewünschter Qualität und Länge verbunden werden. Die guten alten Zeiten sind aber jetzt vorbei. Nun muss es ein 4-poliges Klinkenkabel mit Abriebschutz sein. Mit 3 Metern Länge. In anderen Worten: Völlig sinnlos die Box mit den alten Kabeln vom Dachboden zu holen und alte Schätze hervorzukramen. Es muss das produktspezifische Kabel her. Wem 3 Meter nicht genug sind, kann die von Argon Audio extra für die Forte A4 hergestellten Zusatzkabel in 6 oder 10 Meter Länge erwerben. Das kostet natürlich extra. Allerdings muss ich auch einräumen, dass die Kabel eine vernünftige Qualität haben.

spezialkabel argon audio a4

Neben ausgefallenen, drei Meter langen Kabeln, werden auch die regulären Stromkabel mitgeliefert, die theoretisch auch bei anderen Geräten Anwendung finden. Außerdem: Eine Fernbedienung in mehr als angemessener Qualität und schönem Design mit vernünftigen Knöpfen.

argon audio a4 fernbedienung

Genug zum Thema Zubehör und voller Fokus auf die Forte A4 Lautsprecher selbst! Wie bereits in der Einleitung erwähnt sind sie in zwei Farbausführungen erhältlich. Schwarz/kupfer wie bei uns vorliegend und weiß/silbern für alle, bei denen das besser in die Einrichtung passt. Montiert man die magnetische Front, bleiben die Forte A4 äußerst unscheinbar und fügen sich gut ins Gesamtbild ein. Im Gegensatz zu vielen früheren Versionen von Argon Audio-Lautsprechern ist der Forte A4 nicht mit Folie / Vinyl überzogen, sondern lackiert.

argon audio forte a4 bluetooth lautsprecher schwarz

Sollte das Design doch nicht zur vollen Zufriedenheit verhelfen, lässt sich die Front der Forte A4 Lautsprecher dank der Magnetbefestigung, unkompliziert abnehmen. Dafür die Platte einfach von einer Ecke ausgehend abheben. Wie auf dem Bild zu sehen ist, sind sie ohne den Stoff weniger unscheinbar. Die kupferfarbenen Kreise springen direkt ins Auge und sorgen (meiner Meinung nach) für eine gute Optik. Die alternative Farbgebung hat silberne Ringe auf weißem Hintergrund.

forte a4 lautsprecher magnet abdeckung

Dieses Bild zeigt die Variante mit und ohne Abdeckung. Je nachdem wie präsent die Lautsprecher im Raum sein sollen.

Egal wo die Lautsprecher stehen, das Design ist hebt sich vom Rest ab. Die Forte A4 sind dabei mit den bescheidenen Maßen von nur 14,3 x 24 x 19 cm (B,H,T) äußerst kompakt.

Um die niedrigen Frequenzen in Form von Bässen und auch den Mitteltonbereich wiederzugeben, befindet sich im Forte A4 ein 4-Zoll-Kevlar-Verstärker. Dieses Gerät ist robust und mit einer Gummikantenaufhängung ausgestattet, um eine lange Lebensdauer und eine mühelose Bewegung der Membran zu gewährleisten. Der Forte A4 hat auch einen großen Bruder mit dem treffenden Namen Forte A5. Dieses Modell ist physisch etwas größer und entsprechend mit einer etwas größeren Bass- / Mitteltoneinheit von 5 Zoll ausgestattet - der Verstärkereffekt ist der gleiche. Der Forte A5 kostet rund 60,- EUR mehr als die kleinere Ausführung, die wir uns hier ansehen.

forte a4 verstärker

Hochfrequenter Schall (hohe Töne) klingt bei beiden Lautsprechern identisch und bietet eine 1-Zoll-Softdome-Einheit mit einem superstarken Neodym-Magneten. Dieses Gerät befindet sich in einer kleinen Hupe, die die Schallausbreitung geringfügig verstärkt. Gleiches gilt für die Empfindlichkeit. Wir finden den gleichen Kupferring um die Höhen wie am Bass / Mittelton.

forte a4 lautsprecher softdome

Dreht der linke Lautsprecher der Kamera seinen Rücken zu, gibt er einen Blick auf den eingebauten Verstärker Preis, der fast die ganze Rückseite abdeckt. Oben ist das Bassreflexrohr, während der ganze Rest dem Verstärkermodul gewidmet ist, das viele Verschiedene Anschlüsse bietet. Von oben ab:

  • Phone RCA Eingang
  • Phone MM Eingang + Plattenspieler
  • Subwoofer Ausgang (Mono)
  • Zwei optische Eingänge
  • 5V USB-Ausgang (für Chromecast etc.)
  • Euro Netzanschluss
  • Anschluss für den rechten Lautsprecher mit Spezialkabel

Neben den oben genannten Anschlüssen ist Bluetooth mit aptX Codierung für maximale Klangqualität und eine geringe Reaktionszeit / Verzögerung integriert.

rückseite forte a4 lautsprecher

Auch der Rücken des rechten Lautsprechers kann entzücken. Hier finden wir den 4-poligen Stecker, der zum mitgelieferten Lautsprecherkabel passt. Die beiden Enden des Kabels sind identisch, sodass man es ganz nach belieben einstecken kann. Ein weiteres großes Plus ist, dass sie an den Lautsprecher festgeschraubt werden können. So kann man sich der optimalen Übertragungsqualität vergewissern. Natürlich ist auch hier ein Bassreflexrohr vorzufinden.

argon audio a4 bassreflexrohr

Ein letztes Bild der beiden Forte A4 Lautsprecher, bevor wir uns dem Test zuwenden und uns mit der Bedienung und dem Sound der Lautsprecher beschäftigen. Bisher bin ich ziemlich von der Verarbeitungsqualität und der Liebe zum Detail von Argon Audio beeindruckt. Das Unternehmen ist in den letzten Jahren entstanden und hat sich von Discount / Budget zu einer Marke gemausert, die man im Auge behalten sollte. Die Preisleistung überzeugt – dafür braucht man nur die kleinen Forte A4 Lautsprecher anschließen und den Sound genießen.

Der Test - Klangqualität, Bedienung und Einrichtung

Um zu testen, wie die Forte A4-Lautsprecher zu verwenden und anzuhören sind, habe ich sie in verschiedenen Teilen des Hauses installiert. Zuerst im Schlafzimmer, wo ich normalerweise die größeren Argon Audio Octave 5A verwende. Außerdem habe ich die Forte A4 an meinen Computer angeschlossen. Um die Konnektivität voll auszukosten, habe ich die optische Verbindung zum Fernseher im Schlafzimmer, den Phono-Cinch-Anschluss zu meinem Computer und anschließend Bluetooth mit meinem OnePlus 7 PRO-Smartphone verwendet. So haben die Lautsprecher abgeschnitten:

Ein paar Worte zu Bedienung und Klang. Die mitgelieferte Fernbedienung für die Forte A4-Lautsprecher hat eine wirklich schöne Größe, ein logisches Layout und passt daher gut. Es gibt die erwarteten Tasten wie Ein / Aus, lauter / leiser und die Option die Eingänge umzuschalten oder die Lautsprecher in den "Pairing-Modus" versetzen zu können. Die Fernbedienung verwendet ein normales IR-Signal wie fast alle anderen auf dem Markt und verfügt über eine kleine rote Diode, die aufleuchtet, wenn eine der Tasten gedrückt wird, wodurch das Signal an die Lautsprecher gesendet wird. Der linke Lautsprecher, der auch mit dem Verstärkermodul ausgestattet ist, hat ein kleines IR-Auge, in dem auch Statusdioden angebracht sind. Im Bild unten zu sehen.

argon audio forte a4 led licht

Die LED leuchtet rot, wenn die Lautsprecher ausgeschaltet und blau, wenn sie eingeschaltet sind. Die LED blinkt, wenn sich die Lautsprecher im "Pairing-Modus" befinden oder ein IR-Signal von der Fernbedienung empfangen.

Kurzum sind die Forte A4 Lautsprecher wirklich leicht zu bedienen. Außerdem gibt es eine Auto-On-Funktion für alle Anschlüsse außer Phono RCA / MM. In anderen Worten: Die Lautsprecher schalten sich selbst ein, sobald sie ein eingehendes Signal erkennen. Ebenso schalten sie sich auch aus, wenn sie eine Zeit lang kein Signal empfangen - smart.

Nun muss ich die Löffel spitzen, um den Sound der Lautsprecher zu bewerten. Beim Fernseher (über den optischen Anschluss) leisten sie hervorragende Arbeit. Die eingebauten Lautsprecher moderner Fernseher sind oft nicht viel wert und es fehlt an jeglichen Bässen. Mit den Forte A4-Lautsprechern vor dem Fernseher war die Klangkulisse deutlich erweitert, unabhängig davon, ob es sich um die Heute-Show, Coca-Cola-Mentos-Explosionen auf YouTube oder ganz einfach Netflix handelte. Nur wenn wir Bass brauchen (türlich, türlich Gruß an Jan Delay), zum Beispiel bei besagtem Song in hoher Lautstärke oder bei den massiven Explosionsszenen des letzten Blockbusters geht den Lautsprechern ein wenig der Atem aus. Was nicht heißen soll, dass der Klang insgesamt schlecht ist, es fehlt einfach an den tiefen Bässen, die ein 4-Zoll-Gerät eben nicht liefern kann. Herbert Grönemeyer und „Musik nur, wenn sie laut ist“ macht also keinen Sinn - trotzdem bin ich vom Verhältnis von Größe zu Leistung beeindruckt.

argon-audio-forte-a4-bedienung

Gleiches gilt, wenn man die Lautsprecher über Cinch-Phono-Eingang mit dem Computer verbindet. Die Forte A4 klingen in den hohen und mittleren Frequenzen (Höhen und Mitten) wirklich überzeugend, aber es fehlt dem Bass letztendlich an Tiefe. Der unterstützte Frequenzbereich liegt laut Argon Audio zwischen 50 und 20.000 Hz, was für einen Lautsprecher dieser Größe mit einem derart kleinen Bass- / Mitteltöner mehr als ausreichend ist. Für "normale" Musikgenres wie die im Radio gespielten Songs und dergleichen war der mangelnde Bass nicht annähernd so offenhörbar, wie für schwerere Genres wie House- und elektronische Musik. Bei mäßiger Lautstärke haben sich die Forte A4 wirklich gut geschlagen und sind bei ihrer bescheidenen Größe besser als erwartet. Die hohen Frequenzen bieten viele Details und ein ausgewogenes Verhältnis zu mittleren Frequenzen, die ebenfalls sehr gut wiedergegeben wurden. Zweifellos findet im eingebauten Verstärker irgendeine Form der DSP-Verarbeitung statt, wodurch die Forte A4-Lautsprecher lauter klingen, als sie tatsächlich sind. Hut ab!

Das Klangbild der Musik bleibt auch bei der Verbindung mit dem Smartphone via Bluetooth gut. Auch hier das Plus: Die Forte A4-Lautsprecher spielen tatsächlich lauter als erwartet. Es ist ein bisschen seltsam, dass Argon Audio diesen Vorteil nicht auf der Website aufführt. Vielleicht ein Fehler? Diese kleinen Lautsprecher können auch mittelgroße Räume mit sattem Klang füllen – selbst wenn ein wenig Bass / Tiefe fehlt. Zum Glück gibt es den Subwoofer-Ausgang. So lässt sich ein beliebiger aktiver Subwoofer anschließen, um dem Sound von Musik und Filmen den letzten Schliff zu verleihen. Ich starte den Selbstversuch mit meinem aktiven Argon Audio SUB840 an meinem Computer, den ich täglich benutze und der mit einem 8-Zoll-Gerät und einem integrierten 100-Watt-Verstärker ausgestattet ist.  Ich habe diesen Subwoofer bereits 2013 getestet und bin weiterhin überzeugt. Die drei Boxen ergänzen sich hervorragend und heben das Klangerlebnis auf ein völlig neues Niveau. Eine konkrete, kompakte Lösung, die immer noch erschwinglich ist und sich wirklich beeindruckend anhört!

Nun zum letzten Testabschnitt, obwohl ich noch lange weitermachen könnte - so ist es eben, nerdig zu sein und Hi-Fi zu lieben. Aber schweren Herzens gehen wir zum Preis und zur Zusammenfassung über. Insgesamt würde ich sagen, dass mich der Forte A4 in klanglicher und qualitativer Hinsicht in mehreren Punkten beeindruckt hat. Ein paar wirklich leistungsstarke und kompakte Lautsprecher mit vielen Funktionen und einzigartigem Design – aber ich möchte nichts vorweg nehmen.

test argon audio a4 bluetooth lautsprecher

Preis

Zur schreibenden Stunde (14.10.2019) sind die Argon Audio Forte A4 Lautsprecher ab 249 EUR im Angebot zu finden.

Seit Argon Audio nicht mehr Teil von Hi-Fi Klubben ist, können die Lautsprecher sowohl dort als auch auf der Argon Audio eigenen Seite bestellt werden. Preislich ändert sich dabei jedoch nichts. Mit einem Preis von knapp 250 EUR platzieren sich die Forte A4-Lautsprecher in einer Preisklasse, in der wir auch andere anerkannte Lautsprecherhersteller finden. Angemessen, da die Forte A4-Lautsprecher in Bezug auf Größe wirklich gut abschneiden und im Vergleich zu früheren Argon Audio-Produkten, die wir getestet haben, einen Schritt weiter sind - sowohl in Bezug auf die Klangqualität als auch Bau und Ausführung.

Für alle Details zu den Forte A4 Lautsprechern von Argon Audio, hier zur Homepage klicken.   

Zusammenfassung

Seit wir uns vor über sechs Jahren die ersten Produkte angeschaut haben, hat Argon Audio einen langen Weg zurückgelegt.  Wir haben es jetzt mit einer unabhängigen Firma zu tun, die satten Sound liefert. Bei den hier gezeigten Forte A4 handelt es sich um ein Paar kompakter, aktiver Lautsprecher, die in Bezug auf ihre Größe wirklich beeindruckenden Klang liefern und gleichzeitig erschwinglich bleiben. Sie sind in zwei Farbvarianten erhältlich und für einen Aufpreis (Forte A5 für 450 EUR) auch größer zu erwerben.

Die Verarbeitungsqualität und das Gesamtergebnis überzeugen mit Abdeckungen in halbmattem Schwarz. Die Kupferringe um die Höhen- und Tiefen- / Mitteltöner sind ein kühnes Detail, das die Forte-Serie von der Masse und den vielen anderen auf dem Markt erhältlichen Kompaktlautsprechern abhebt. Die Forte A4 sind mit einem 1-Zoll-Softdome-Hochtonlautsprecher mit Neodym-Magnet sowie einem verstärkten 4-Zoll-Tief- / Mitteltonlautsprecher aus Kevlar ausgestattet. Diese Boxen in Kombination mit ihrem leistungsstarken Verstärker der Klasse D mit 4 x 80 Watt und einer seriösen DSP-Verarbeitung liefern ein kleines, extrem leistungsstarkes Lautsprechersystem, das viel größer klingt als es tatsächlich ist.

Auch in Sachen Konnektivität können die Forte A4-Lautsprecher punkten, da sie sowohl optische, normale Phono-Cinch Ausgänge, als auch Bluetooth mit aptX haben. Darüber hinaus gibt es einen Phono MM-Anschluss für Plattenspieler mit eingebauter Erdungsschraube. Jedes Hipsterherz sollte hier höherschlagen, da die Plattenspieler wieder wirklich modern werden. Es gibt jedoch einige Dinge, die anders / besser gemacht werden könnten. Ich bin kein Fan von der Verwendung eines produktspezifischen Lautsprecherkabels, um die beiden Lautsprecher zu verbinden. Ein 4-poliges Kabel ist nötig, aber es ist unnötig an das mitgelieferte meterlange Kabel gebunden zu sein. Es wäre auch großartig, die Lautsprecher aufhängen zu können, aber da das Verstärkermodul die gesamte Rückseite des linken Lautsprechers beansprucht, kann man kaum einen Haken anbringen.

Trotzdem erreichen wir immer noch eine Gesamtpunktzahl von 9/10 sowie unseren Great Product Award. Argon Audio hat hier ein paar einzigartige kleine Lautsprecher geschaffen, die mich im Test wirklich beeindruckt haben. Besonders mit dem Sound, der Ihre Größe weit übertrifft, auch wenn sie manchmal bei tiefen Bässen schwächeln. Ein Problem, das sich unkompliziert durch Anschließen eines aktiven Subwoofers an den dedizierten Ausgang beheben lässt. Qualität, satter, gut aufgelöster Sound, viel Konnektivität und ein cooles und ausgefallenes Design. Das sind nur ein paar der Stichworte, um die Forte A4-Lautsprecher von Argon Audio beschreiben. Definitiv viel Lautsprecher und Hi-Fi-Qualität fürs Geld!

Gut

  • Insgesamt beindruckendes Klangbild
  • In zwei Farbausführungen erhältlich (schwarz/kupfer oder weiß/silber)
  • Viele Anschlüsse
  • Gute Qualität und Finish
  • Fernbedienung
  • Größer erhältlich (Forte A5)
  • Magnetische Abdeckung
  • RIAA Verstärker und Subwoofer Anschluss
  • Beeindruckender Bass im Vergleich zur Größe…

Nicht so gut:

  • …der aber nicht allen Herausforderungen gewachsen ist
  • Keine Möglichkeit zum Aufhängen
  • Produktspezifisches Kabel, um die beiden Boxen zu verbinden (längere Ausführung erhältlich) 



Produktspezifikationen und Features - kompakter Aktivlautsprecher mit Bluetooth

  • Frequenzbereich: 50-20.000 Hz
  • Hochtöner: 1“ Softdome mit Neodym-Magnet
  • Tief-/Mitteltöner: 4" Kevlar Bas/mellemtone: 4” kevlarforstærket
  • Verstärker der Klasse D
  • Ausgangsleistung: 2 x 80 Watt
  • Abmessungen: 14,3 x 24,0 x 19 cm (inkl. Front und Anschlüssen)
  • Gewicht: 6,7 kg (Set)
  • Fronten mit Magnetbefestigung
  • Subwoofer-Ausgang: Mono
  • 5V USB-Anschluss für ChromeCast etc.
  • Auto-Ein/Aus
  • Eingänge: 2 x optisch digital, Stereo Line-In (L/R RCA), Plattenspieler (MM) und Bluetooth


Die meisten gelesenen lautsprecher

Empfohlen von Tweak

Our Partners