PLANTRONICS

Plantronics ist Audiospezialist mit Fokus auf smarte Zusammenarbeit und einen unkomplizierten Alltag

Bei der Entwicklung der Plantronics Produkte stehen die Nutzer im Fokus. So wird Teamwork einfacher und das Wichtigste: Ideen können immer kommuniziert werden – wo, wann und wie Sie wollen.

Heute blickt das Unternehmen auf mehr als 55 Jahre Erfahrung in Audiotechnik und Innovation zurück. Kein Wunder, dass das Produktportfolio jetzt Headsets, Software, Telefone, Audio- und Videokonferenz Equipment und Analyseservices umfasst. Die richtigen Werkzeuge und Technologien, um optimale Bedingungen für ein konzentriertes Arbeitsklima zu schaffen, das frei von unnötigen Unterbrechungen ist.

Plantronics Produkte sind in allen amerikanischen Fortune 100 Unternehmen vertreten. Und natürlich auch bei anderen anspruchsvollen Nutzern: moderne Professionals, Piloten, Call Center Mitarbeiter, Musikliebhaber und Gamer. Das Ziel ist simpel: Bestleistungen unterstützen.

Aktive Geräuschunterdrückung (ANC) ist eine Technologie, die zur Audiowiedergabe Ihres Headsets eine weitere unhörbare Tonlage hinzugefügt. So wird Lärm im Hintergrund ausgeglichen.



Wie funktioniert das?

Ton ist vibrierende Luft, die sich in Wellen bewegt. Diese Wellen werden durch die Amplitude (bestimmt die Lautstärke) und die Frequenz (beschreibt die Tonhöhe) beschrieben. Stellen Sie sich zum Beispiel das monotone Brummen eines Flugzeugmotors vor, das sich wie die schwarze Linie bewegt. Spielen Sie dann gleichzeitig eine gegenteilige Klangwelle aus (Anti-Noise – die orange Linie), entsteht Stille. Dieser physische Prozess heißt destruktive Interferenz. Und genauso funktionieren Headsets mit ANC. Dafür arbeiten Sie mit einem Mikrofon, das Geräusche aus der Umgebung aufzeichnet und einer Technik, die diese Tonwellen einfach „umdreht“. Die entgegengesetzten Soundwellen werden dann zu der Audiowiedergabe Ihres Headsets gemischt, und voila: Der Lärm aus der Umgebung ist nicht mehr hörbar. Sie bekommen von diesem Prozess aber nichts mit.

Lärmbelastung ist gesundheitsschädlich

Im Moment geht die Tendenz stark in Richtung Großraumbüro. Natürlich fördert das die Zusammenarbeit, allerdings entsteht so auch mehr Lärm. Zu viel Lärm. Eine Studie von Opinion Matters ermittelte, dass mehr als 90% der Angestellten unter der Geräuschkulisse leiden. Das hat mehr Auswirkungen als Sie vielleicht denken: .

Ursachen und Folgen

Es gibt zwei verschiedene Arten von gesundheitsschädlichem Lärm. Erstens: Erhöhte Lautstärke über einen längeren Zeitraum. Das kann in extremen Fällen zu Gehörschäden und Taubheit führen. Ein gutes Beispiel ist das Klingeln im Ohr nach einem Rock Concert. Zweitens: Störende Geräusche und Unterbrechungen. Simple Ablenkungen, wie Gespräche und Unterbrechungen von Kollegen am Arbeitsplatz. Dadurch werden selbstverständliche keine Gehörschäden verursacht. Aber auch Lärm, der nicht direkt das Ohr schädigt, hemmt die Produktivität und greift die mentale Gesundheit an.



SEE LAST ARTICLES

UNSERE PARTNER