Responsive image

Grafikkarte

AUTHOR : Michael
PUBLISHED : 2019-01-30 14:05

MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z 11G Grafikkarte


Die neuste MSI Grafikkarte GeForce RTX 2080 Ti Lightning 11 G schlägt, Achtung Wortspiel, in der Redaktion ein wie der Blitz. Wir testen die Performance mit und ohne Übertaktung.

MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z 11g Grafikkarte Test


MSI hat einiges auf dem Kasten, besonders wenn es um Grafikkarten und Mainboards geht. Heute testen wir die MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z – die wohl größte (und wahrscheinlich auch teuerste) Grafikkarte der RTX Serie.

Auf den ersten Blick ist klar, dass es sich bei der MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z um ein großes Ding handelt. Tatsächlich beansprucht die Karte drei PCI Slots. Zusätzlich ist die Karte mit einer Rückwandplatte ausgestattet, die sogar auf mehr als drei Steckplätze erweitert. Es ist also keine schlechte Idee, sich bei der Montage ein bisschen zu konzentrieren, um zu vermeiden, dass die Karte auf den Kühlkörper aufliegt.

MSI GeForce RTX 2080 Grafikkarte

Das Design der RTX 280 Ti Lightning Grafikkarte ist diesmal in einem schwarz goldenen Thema gehalten, das mit ein wenig Kohlefaser kombiniert ist. Außerdem hat MSI sich für einen Tri Frozr Kühler entschieden. Der kleinste Lüfter dreht sich in entgegengesetzte Richtung der anderen beiden, um Turbulenzen zu vermeiden.

Lüfter der MSI Geforice RTX 2080 Grafikkarte

Obwohl es sich hier eigentlich nur um Plastik handelt, fühlt sich das Ganze nach Qualität an. Bei diesem High-End Produkt, hätte ich mir trotzdem auch ein Cover aus Aluminium vorstellen können. Andererseits wiegt die Karte wegen des extrem großen Kühlkörpers und der Backplate bereits 1,8 Kilogramm.

Die Lüfter auf der Vorderseite sind genau wie Oberseite der Karte selbst mit RGB Lichtern gespickt, die für ein wildes Farbspektakel sorgen, wenn man der Karte freie Hand lässt. Die Beleuchtung kann über die von MSI eigens entwickelte Software gesteuert werden, um ein bisschen mehr Ordung im Gehäuse zu schaffen - besonders wenn man sich mehr über statische Farben freut.

MSI GeForce Ti Lightning Grafikkarte

Über die Karte verteilt sind goldene Blitze in verschiedenen Farben, die wahrscheinlich ein Symbol für die Power in diesem Biest stehen. Design- und Qualitätsmäßig hat MSI also eine tolle Grafikkarte entwickelt. Nicht zu vernachlässigen ist aber die Größe der Karte, die ordentlich Platz im Gehäuse beansprucht. 

MSI Ti Lightning Grafikkarte mit LED Lichtern

Die Rückseite ist ebenfalls im Kohlefaser-Look gehalten und mit zwei weiteren Blitzen geschmückt, die ebenfalls RGB beleuchtet sind. Die Backplate ist ziemlich groß, da sie die Karte nicht nur stützten, sondern sie auch kühlen soll.

Tatsächlich nimmt MSI die Chance wahr, die Kühlfunktion voll auszunutzen. Eine Wärmeleitung direkt auf der Rückseite der Karte liegt direkt auf den wärmsten Komponenten auf, um eine optimale Wärmeableitung zu gewährleisten.

MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z 11 G Grafikkarte Anschlüsse

Zusätzlich zu den 75 Watt vom Mainboard, wird die MSI GeForce RTX 2089 Ti Lightning Z auch von drei 8-Pin-PCIe-Anschlüssen versorgt, die insgesamt eine TDP von 525 Watt liefern. MSI gibt an, dass die Karte eine TDP von 350 Watt hat und empfiehlt eine PSU mit mindestens 650 Watt. Somit bleibt Strom im Überschuss für Spielereien, wie Übertakten. Zum Beispiel mit dem LN2 Kühler, bei dem man gerne nimmt was man kriegen kann, um den nächsten persönlichen Overclocking Rekord aufzustellen.

Slots MSI Geforce RTX 2080 Ti Lightning Grafikkarte Slots

Die Karte hat drei DisplayPort 1.2 Anschlüsse, einen HDMI 2.0 Anschluss und einen USB3.1 Anschluss, sodass man theoretisch schon für VR gerüstet ist. Die Karte kann mit maximal vier Monitoren gleichzeitig betrieben werden.

msi-geforce-rtx-2080-grafikkarte-rgb-lichter

Startet man die Maschine, sieht man, dass wilde Farbspiel der MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z. Alle LEDs können, wie gesagt, über die MSI Software gesteuert werden, falls einem das ein bisschen zu viel wird.

MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Led Bildschirm

Auf der Oberseite findet sich ein LED Schirm, der eine vorinstallierte Grafik zeigt, aber auch GIF’s und selbstgewählte Texte abbilden kann. Die Werkeinstellung zeigt einen Text, ein Flugzeug und den MSI Drachen Lucky, der abwechselnd liegt, schläft rumtanzt oder sich anderweitig amüsiert.

Die Farben gehen schier unendlich weiter, und ich kann mir vorstellen, dass das für farbhungrige Teenager fast an Perfektion grenzt. Ich persönlich werde da ein wenig eingreifen. Schließlich ist es eine Seltenheit, dass MSI so viele Anpassungsmöglichkeiten bietet, obwohl das Gold natürlich ein bisschen einschränkt. In Kombination mit dem TridentZ Royay RAM von G.Skill in Gold, wird das ganze hervorragend aussehen.

Setup

  • ASUS ROG Strix X299-E
  • Intel Core i9-7900X
  • 32 GB 3200 MHz Crucial Ballistix DDR4 RAM
  • GIGABYTE GeForce RTX 2070 Gaming OC White
  • WD Black NVMe SSD 1 TB
  • Samsung EVO 860 500 GB SSD
  • Kingston A400 480 GB SSD
  • Seasonic Prime Platinum 750 Watt-Netzteil

Für den Test habe ich 6 Kerne meines Prozessors deaktiviert. Anschließend habe ich die restlichen vier Kerne auf 4 GHz übertaktet, um das Risiko eines Engpasses zu vermeiden. Schließlich hat der i9-7900C eine niedrigere Taktfrequenz, als Gaming Prozessoren wie zum Beispiel der i7-8700 K. 

Testsoftware

  • Battlefield V (Als Ersatz für The Witcher 3, um RTX nutzen zu können)
  • Far Cry 5
  • Shadow of the Tomb Raider
  • Deus Ex Mankind Divided
  • Assassins Creed: Odyssey
  • 3DMark Time Spy
  • 3DMark Firestrike Ultra
  • Superposition Benchmark

Spiel Tests

MSI Geforce RTX 2080 Ti Lightning Z Test Battlefield performance

1080p: 142 fps / 1440p: 127 fps / 2160p: 86 fps

MSI GeForce Grafikkarte Test RTX 2080 Ti Lightning FarCry5

1080p: 151 fps / 1440p: 125 fps / 2160p: 78 fps

MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Grafikkarte Test FarCry 5

1080p: 158 fps / 1440p: 107 fps / 2160p: 77 fps

MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z Grafikkarte Test Deus Ex

1080p: 144 fps / 1440p: 110 fps / 2160p: 66 fps

MSI GeForce RTX 2080 Grafikkarte Test Assassins Creed

1080p: 122 fps / 1440p: 79 fps / 2160p: 54 fps

MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z Grafikkarte Test Battlefield V

1080p: 122 fps / 1440p: 79 fps / 2160p: 54 fps

Der heutige Test zeigt, dass MSI eine wirklich gute Grafikkarte produziert hat. In vorherigen Tests von RTX 2080Ti Karten hatten wir noch ein paar Probleme. Da die RTX Karten jetzt aber schon eine Weile auf dem Markt sind, und es schon mehrere Updates des Drivers gab, wurde das Nutzererlebnis seitdem aber verbessert.

Hinsichtlich RTX/DXR hapert es immer noch an der Technik, sobald man 60 Hz überschreitet. Es bleibt also nur zu hoffen, dass die nächste Generation der Grafikkarten DXR endlich standardmäßig in guter Qualität reproduziert.

Synthetische Tests

MSI GEForce RTX 2080 Grafikkarte Test 3DMark Time Spy


MSI GeForce RTX 2080 Grafikkarte Test 3DMark Firestrike Ultra


MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z Grafikkarte Test Superposition Benchmarkl

Die synthetischen Tests bestätigen, was wir schon beim Test der Spiele festgestellt haben: Die MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z ist eine Grafikkarte, die präzise arbeitet und in jeglicher Hinsicht überzeugt.

Overclocking

Wie immer checken wir, ob wir noch ein wenig extra Leistung aus der MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z kitzeln können, und schauen uns die Performance der Grafikkarte bei Übertaktung an.

Einstellungen Overclocking

GPU OC Clock: +90 MHz

VRAM OC Clock: +1000 MHz (Auf dem gesamten VRAM-Speicher)

So viel mehr konnten wir aus dem GPU Chip unserer MSI GEForce RTX 2080 Ti Lightning Z nicht herausholen. Da die Karte werkseitig schon mit 1770 MHz und im Gaming Modus 1950 MHz hat, gelangen wir quasi schon automatisch an die 2040 MHz wenn wir übertakten. Anders ausgedrückt: MSI hat die Arbeit schon für uns übernommen.

Der GDDR6 vRAM hat allgemein keine Probleme mit Übertaktungen. Hier haben wir den MSI AfterBurner genutzt und mit 1000 MHz das Maximale herausgeholt.

MSI GeForce Ti Lightning Grafikkarte Overclocking Battlefield 5


MSI GeForce RTX Grafikkarte Test Overclocking Farcry5


MSI GeForce RTX 2080 Grafikkarte Test Overclocking Tomb Raider


MSI-Geforce-RTX-2080 Grafikkarte Test Deus Ex


MSI GeForce RTX 2080 Grafikkarte Test Overclocking Assassins Creed

Die Übertaktung hat trotzdem nochmal ein paar Verbesserungen in den Tests gezeigt. Und ich muss zugeben, dass ich recht beeindruckt bin, dass 90 Mhz + 1000 Mhz, eine deutliche Verbesserung der FPS bewirken. Da die MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z schon eine ziemlich gute Karte ist, würde ich aber nicht unbedingt dazu raten. Mehr Frames bedeuten nämlich natürlich auch mehr Stromverbrauch und zusätzliche Wärmeerzeugung.

Preis

Zur schreibenden Stunde ist die MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z 11G Grafikkarte für ca. 1550 EUR erhältlich. Der Preis lässt sich also ungefähr bei den Founders Edition Grafikkarten ansiedeln.

Zusammenfassung

Die MSI GeForce RTX 2080 TI Lightning Z ist eine etwas ungewöhnliche Grafikkarte, und ohne viel darüber nachzudenken, könnte man sagen, dass es sich hier um eine Grafikkarte für Enthusiasten handelt.

Trotzdem würde ich hier gerne nochmal ins Detail gehen. Das Design der RTX 2080 Ti Lightning hat mich voll überzeugt. Der Name ist Programm und die goldenen Blitze machen was her. Da die Karte jedoch ziemlich groß ist, beansprucht sie auch entsprechend viel Platz im System – und damit wird klar, dass sie nicht für Jedermann geeignet ist. Der Tri Frozer Kühler beeindruckt und die Umdrehungen in entgegengesetzte Richtungen sorgen für einen guten Luftfluss ohne Turbulenzen.

Die MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z ist eine der mächtigsten Karten mit denen ich bis jetzt arbeiten dürfte. Sind die Einstellungen auf Ultra gesetzt, sind bis bis zu 144 Frames möglich, was zusammen mit einem 144 Hz Bildschirm für ein tolles Bild sorgt. Deswegen ist es recht schwer an der Leistung herum zu mäkeln. Besonders weil die Karte selbst unter maximaler Belastung nicht wärmer 61 Grad wurde. Schade ist jedoch, dass MSi mit 6- bis 8 Power-Pins einen echten Stromfresser produziert hat. Man muss sich also auch darum kümmern ein Netzteil zu nutzen, das die Karte ausreichend versorgen kann. 

Der Preis der Karte ist ziemlich stattlich. Vielleicht sogar mehr als so mancher für sein komplettes System ausgeben würde. Außerdem ist der Kühler ziemlich groß. Deswegen gebe ich der MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z 9 von 10 Punkten und einen Enthusiast Only Award.

Gut

  • Tolles Design
  • Der Tri Frozr Kühler macht richtig gute Arbeit
  • Die Karte wird auch bei Maximalbelastung fast lautlos gekühlt
  • Viele Optionen für RGBs
  • Die Kühlerlösung mit entgegengesetzten Umdrehungen
  • Übertaktung hat einen ordentlichen Effekt, obwohl die Karte schon werkseitig übertaktet ist

Nicht so gut

  • Hoher Preis
  • Die Karte beansprucht viel Platz
  • Die Karte benötigt einen 6- bis 8- Pin Anschluss (Kleines Detail)

MSI GeForce RTX 2080 Grafikkarte Ti Lightning Z RGB Lichter

Specs

  • MODEL NAME: GeForce RTX 2080 Ti LIGHTNING Z
  • GRAPHICS PROCESSING UNIT: NVIDIA GeForce RTX™ 2080 Ti
  • INTERFACE: PCI Express x16 3.0
  • CORES: 4352 Units
  • CORE CLOCKS: Boost: 1770 MHz
  • MEMORY SPEED: 14 Gbps
  • MEMORY: 11GB GDDR6
  • MEMORY BUS: 352-bit
  • OUTPUT: DisplayPort x 3 (v1.4) / HDMI 2.0b x 1 / USB Type-C x1
  • HDCP SUPPORT: 2.2
  • POWER CONSUMPTION: 350 W
  • POWER CONNECTORS: 8-pin x 3
  • RECOMMENDED PSU: 650 W
  • CARD DIMENSION(MM): 328 x 143 x 63 mm
  • WEIGHT (CARD / PACKAGE): 1852 g / 4116 g
  • AFTERBURNER OC: Yes
  • DIRECTX VERSION SUPPORT: 12 API
  • OPENGL VERSION SUPPORT: 4.5
  • MULTI-GPU TECHNOLOGY: NVIDIA NVLINK (SLI-Ready), 2-way
  • MAXIMUM DISPLAYS: 4
  • VR READY: Yes
  • G-SYNC™ TECHNOLOGY: Yes
  • ADAPTIVE VERTICAL SYNC: Yes
  • DIGITAL MAXIMUM RESOLUTION: 7680 x 4320
  • ACCESSORIES: Graphics Card Support Bracket x 1 , 6-pin to 8-pin power cable x 1, V-check Point cable x 4



random tester

LATEST COMMENTS

OUR PARTNERS