Computer Gehäuse

AUTOR : Jan
VERÖFFENTLICHT : 2019-03-14 14:24

Test: Corsair Crystal 680X RGB CUBE Gehäuse


Corsair präsentiert das brandneue Crystal 680X Gehäuse, das wir heute testen. Wir steigen zwar von der Carbide auf die Crystal Produktreihe um, haben es hier aber immer noch mit einem Würfel Gehäuse zu tun. Oder für Sprachfüchse: CUBE Gehäuse. Wir schauen uns die technischen Details an und nehmen das Gehäuse anschließend genaustens unter die Lupe.

Letztes Jahr hat Corsair viele spannende Produkte präsentiert, darunter auch einige Computer Gehäuse. Im ersten Quartal 2019 sieht es nicht so aus als hätte man bei Corsair die Absicht sich auf den gewonnenen Lorbeeren auszuruhen. Viele erinnern sich sicher noch an das Carbide Air 540 Gehäuse, das bereits einige Jahre auf dem Buckel hat und allmählich beginnt ein wenig zu schwächeln. Jetzt gibt's ein new kid on the block: Crystal 680X!

Der Standard des Jahres 2019 bedeutet natürlich, dass wir ordentlich gehärtetes Glas und RGBs erwarten können. Außerdem wird die Corsair Utility Engine (ICUE) unterstützt, die Grafikkarte kann vertikal montiert werden, usw. Auf den ersten Blick also ein tolles Teil. Wir schauen uns die technischen Details an und nehmen das Gehäuse anschließend genauestens unter die Lupe.

Corsair_Crystal_680X_cube_kabinet


Produktspezifikationen und Features

Diesen Test habe ich noch vor der offiziellen Veröffentlichung des Produkts geschrieben. Trotzdem habe ich fix in meinen Testguide geguckt, um die wichtigsten Eckdaten aufzulisten:

  • Typ: CUBE Gehäuse
  • Abmessung: 423 x 344 x 505 mm (LxBxH)
  • Materialien: Metall, Plastik und Glas
  • PCI-Stecker: 8 + 2 vertikal
  • Unterstützte Mainboards: Mini-ITX, Micro-ATX, ATX und E-ATX
  • Festplatte: 3x3,5‘‘ oder 4x2,5‘‘
  • Max. Größe des Netzteils: 225 mm
  • Max. Höhe CPU-Kühler: 180mm
  • Max. Länge Grafikkarte: 330 mm
  • Staubfilter: Vorne, oben, Netzteil und Unterseite
  • Anschlüsse Vorderseite: 2x USB 3.0, 1x USB 3.1 Typ-C und Audio In- und Output
  • Maximale Größe Lüfter:
  • Vorne: 2x140 / 3x120 mm (3x120 RGB LL enthalten)
  • Oben: 2x120 / 2x140 mm
  • Unten: 2x120 / 2x140 mm
  • Hinten: 1x140 / 1x120 (1x120 mm SP120 enthalten)
  • Maximale Größe Radiator:
  • Vorne: 280 / 360 mm
  • Oben: 240 / 280 mm
  • Unten: 240/ 280 mm
  • Rückseite: 120 mm

Der erste Eindruck: Corsair Crystal 680X Gehäuse

Nachdem alle Hardcore Facts und technischen Details hinsichtlich des Crystal 680X geklärt sein sollten, sehen wir uns das gute Stück genauer an. Das Gehäuse ist wie bereits beschrieben ein Würfel Gehäuse, was bedeutet, dass es ein wenig breiter als ein gewöhnlicher Midi-Tower, aber gleichzeitig auch weniger tief ist.

Corsair Computer Gehäuse Crystal 680X RGB CUBE

Auf dem ersten Bild springen einem die großen Glasplatten ins Auge. Vorne, oben und links hat das Gehäuse eine gläserne Wand, die einen Blick aufs Innere gewährt. Die gegenüberliegende Seite ist eine solide schwarze Platte, die unten von einem magnetischen Staubfilter abgelöst wird. Dieser ist gleichzeitig der Einlass für die Stromversorgung. Aber dazu später mehr, wenn wir die Hardware ins Gehäuse verbauen.

Corsair 680X Cube Gehäuse Seite

Die obere Glasplatte wird mit vier Schrauben befestigt. Im Vergleich zu früheren Versionen mit ähnlicher Oberplatte, hat Corsair die Abstandhalter um 7mm erhöht, was zu einem wesentlichen besseren Luftfluss und somit auch einer höheren Kühlleistung führt. Wer mit solchen Spielereien nichts anfangen kann und die Glasplatte lieber näher an das Gehäuse setzt, kann auf die alternativen kleineren Abstandhalter im Paket zurückgreifen.

Auf der Vorderseite ist wie gewöhnlich ein höchst elementares Element: Der Ein- und Ausschaltknopf. Außerdem zwei USB 3.0 Ports. Und somit ist auch schon alles Gewöhnliche abgedeckt und wir können uns den Wunderlichkeiten zuwenden. Wo man normalerweise einen Audioeingang und einen Ausgang für Klinkensticker vermuten würde, gibt es nur eine Öffnung. Corsair hat diese Funktionen auf einen einzigen Stecker zusammengelegt, was den Funktionen der meisten Laptops entspricht. Außerdem ist ein USB 3.1 (Typ C) Ausgang zu sehen, der nochmals deutlich klar macht, dass wir es hier mit einem modernen Gehäuse zu tun haben. Die meisten modernen Computer Gehäuse auf dem Markt, bieten dieses Feature. In Zukunft wundern wir uns darüber also nicht mehr.

Corsair 680X Gehäuse AnschlusseNun zur Rückseite des Gehäuses: Diese weicht sehr von den Designs ab, die wir normalerweise gewohnt sind. Das liegt natürlich auch an der CUBE Form, die zwei separate Kammern in einem Gehäuse unterbringt. Deswegen befinden sich auf der Unterseite zwei 8 + 2 PCI-Steckplätze und die Halterung für die Stromversorgung, die im Crystal 680 X seitlich hängen muss. Oberhalb ist Platz für die Ventilation der rechten Kammer. Auf der gegenüberliegenden Seite ist ein 120 mm Lüfter SP120, sowie die Einlassung für das E /A Panel des Mainboards und weitere Belüftung.

Corsair hat alles dafür getan, um sicherzustellen, dass die Hardware atmen kann – zumindest im hinteren Bereich. Die bereits erwähnten Staubfilter auf der rechten Seite, lassen sich separat zur Reinigung entfernen. Das gleiche gilt auch für den Filter unterhalb des Crystal 680X. Hier ist Corsair ein Geniestreich gelungen: Der Filter wird durch die linke Seite und nicht durch die Bodenplatte entnommen. Für ein Würfel Gehäuse macht das Sinn und zeigt, dass man sich bei Corsair Gedanken gemacht hat. Das Gehäuse ist außerdem mit vier soliden Plastikfüßen ausgestattet, um zu vermeiden das Vibrationen weitergeleitet werden.

Corsair 680x rgb cube unterseiteUm einen Blick ins Innere zu werfen, montieren wir die Seitenplatten des Gehäuses ab. Dafür müssen nur jeweils zwei Schrauben rechts und links gelöst werden. Die große Glasplatte ist nämlich auf Scharnieren montiert und wird vorne mit starken Magneten gehalten. Möchte man die Glasplatte ganz abnehmen, muss nur eine Schraube gelöst werden (im Bild rot markiert). Anschließend lässt sich die ganze Front ganz einfach aus den Angeln heben. Um diese zu verbergen, ist die Glasplatte schwarz eingerahmt. Jedes Detail wurde bedacht. Sehr schön!

Corsair Crystal 680x RGB Cube Scharnier

Sind die beiden Seitenplatten sicher verstaut, können wir einen Blick auf die erste und größte Kammer des Gehäuses werfen. Hier ist Platz für Festplatte, Kühlung und Grafikkarte.

In die Vorderseite sind bereits drei 120 mm RGB LL-Lüfter integriert, die pro Lüfter mit 16 Dioden ausgestattet sind. Mit Hilfe der Corsair iCUE Software können also ordentliche Lichteffekte programmiert werden. Auf der Rückseite befindet sich wie bereits erwähnt nur ein Bläser, der ohne RGB Lichter auskommt. Wo normalerweise 7 + 2 PCI-Stecker wären, sind im Crystal 680 X 8-2 Stecker untergebracht. Somit können auch größere E-ATX Mainboards integriert und die Grafikkarte an den untersten Steckplatz angeschlossen werden. Soll die Grafikkarte vertikal montiert werden, ist das mit zusätzlicher Ausrüstung (und zusätzlichen Ausgaben) kein Problem.

Corsair Crystal 680X Gehäuse Lüfter RückseiteAußerdem ist im Crystal 680X Platz für einen 2x120 / 2x140 mm Lüfter. Zur Montage lässt sich die obere Abdeckung abnehmen. Die gleiche Möglichkeit gibt es übrigens auch für die drei 120 mm Lüfter, die bereits vormontiert sind.

Corsair Crystal 680X Lüfter Vorderseite

Zusätzlich lässt sich ein magnetischer Staubfilter integrieren, um zu vermeiden, dass die Hardware durch Staub Schaden erleidet. Der Staubfilter auf der Vorderseite wurde bereits im Werk vormontiert. Der Beschlag auf der Vorder- und Rückseite lässt sich aber schnell abnehmen, indem die vier Schrauben gelöst werden. Das schafft man sogar mit zwei linken Händen.

Corsair Crystal 680x magnetischer Staubfilter

Dreht man das Crystal 680X Gehäuse um, erhält man Zugriff auf die andere Seite, bzw. die zweite Kammer. Hier sind Festplatte, Netzteil und längere Kabel untergebracht. Der Lightning Node PRO ist bereits in das Gehäuse integriert, was auch bedeutet, dass wir es mit zusätzlichen Kabeln zur Verbindung mit der Hardware zu tun haben. Aber keine Sorge - dieses riesige Gehäuse hat ordentlich Stauraum.

Corsair Crystal 680X Kabelführung

Das Netzteil wird unten eingesetzt. Dabei kann man zwischen Modellen mit einer maximalen Größe von 225 Millimetern wählen. Anders ausgedrückt sind das eigentlich alle, die momentan auf dem Markt zu finden sind. Oberhalb des Netzteils hat man die Wahl zwischen einer Festplatte mit drei 3,5‘‘ oder vier 2,5‘‘ Laufwerken. Der Lightning Node PRO ist fest an die Basis des Mainboards montiert. Dort stört er nicht und auch die Kabel, die zum Lüfter an der Vorderseite laufen, sind bereits durchgeführt.

Corsair 680X Würfel Gehäuse

Montage der Hardware

Nun geht es endlich daran auch selbst ein paar Kabel zu verlegen und die eigene Hardware im Crystal 680X Gehäuse zu verbauen. Für die Festplatte lassen sich die Halterungen für die Scheiben einfach „herausklippen“. So ist nicht einmal Werkzeug nötig, um die Harddisk einzubauen. Der gleiche unkomplizierte Ansatz gilt selbstverständlich auch für die größeren 3,5 Zoll Scheiben. Wer allerdings mehr als vier 2,5 Laufwerke montieren möchte, ist auf einen Schraubenzieher und Schrauben angewiesen.

Corsair-680x-gehäuse-festplatte

Das Netzteil wird, wie bereits erwähnt, in der gleichen Kammer untergebracht und seitlich positioniert. An der Unterseite ist eine Halterung angebracht, die zusätzlich zu den vier Schrauben halt gibt. Gut, dass wir hier keine waghalsigen Risiken eingehen müssen. Unser kompaktes 1000 Watt Seasonic Gold+ Netzteil kommt hier problemlos unter und auch die unzähligen Kabel lassen sich hübsch verstauen. Normalerweise ist es ein kleines Kunststück, die Kabel in einem Netzteil mit Glaswand so zu legen, dass es von außen nicht wie bei Hempels unterm Sofa aussieht. Das Crystal 680X bietet allerdings weiträumig Platz, um die Kabel in der hinteren Kammer unterzubringen. Die Montage verläuft allerdings nicht ganz problemlos: Das Gummi für die Kabelführung sprang heraus, während ich die Kabel hindurchgeführt habe. Für mich ein wenig frustrierend und ein Dämpfer. Ich bin aber nicht sicher, ob das ein Fehler in der momentanen Ausführung des Crystal 680X ist und in der finalen Version vielleicht noch korrigiert wird. Es gibt also noch Hoffnung.

Corsair-crystal-680x-stauraum-kabel

Nun aber zurück zum spaßigen Teil für die Kamera: So sieht das Gehäuse aus, sobald ein komplettes System darin verbaut ist. Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen die RGB-Lichter der Lüfter an der Vorderseite zu aktivieren. Da das Gehäuse Platz für eine Grafikkarte mit bis zu 330 mm Größe und einen bis zu 180 mm hohen Prozessorkühler bietet, wird es eigentlich den Ansprüchen der meisten Hardware auf dem Markt gerecht. Manche würden sich jedoch mehr Platz für eine größere Grafikkarte wünschen.

Corsair Crystal 68x rgb Gehäuse innen

Sowohl oben, als auch unten ist ausreichen Platz für Lüfter oder Radiatoren. Selbst mit einem größeren Arbeitsspeicher und einem Mainboard mit massiven Kühlkörpern gerät man nicht in Bedrängnis.  Außer man nutzt besonders breite Radiatoren. Das gleiche Spiel gilt unten. Allerdings nur, wenn man nicht gleich zwei Grafikkarten nutzen möchte. Logischerweise schränkt das nämlich doch ein bisschen ein. Das Crystal 680X ist auch ein absoluter Glückstreffer, für alle die sich gerne mit Custom Wasserkühlungen bespaßen. Das offene Gehäuse bietet viel Raum für die nötigen Spielereien.

Corsair Crystal 680x RGB Lüfter Innen

Wir runden die Montage mit einem weiteren Bild des Endergebnisses ab, bevor wir uns dem Fazit und dem Preis zuwenden. Dazu möchte ich noch anmerken, dass das Licht im Crystal 680X noch im Demomodus gezeigt wird. Die Möglichkeiten die RGBs anzupassen sind schier unmöglich. Dafür muss der Lightning Node PRO nur an das Mainboard angeschlossen und die Corsair iCUE Software installiert werden. Die LL RGB-Lüfter sind ein Hingucker, wenn Sie richtig programmiert werden.

Corsair Crystal 680X RGB Lüfter vorne

Preis

Das Gehäuse ist zur schreibenden Stunde (13.03.2019) für ca. 250 Euro erhältlich. Für viele ist es sicher schwer so hohe Ausgaben für ein schlichtes Computer Gehäuse zu rechtfertigen. Bedenkt man allerdings die vormontierten Lüfter, die einzeln bereits ein Vermögen kosten würden, macht es ein wenig mehr Sinn. Das soll allerdings nicht heißen, dass das Crystal 680X CUBE ein günstiges Gehäuse ist.

Alle Infos zum Gehäuse gibt es auch hier auf der Corsair Website.

Fazit

Der Test des Crystal 680X Gehäuse neigt sich dem Ende zu und es war mir ein Vergnügen das gute Stück auf Herz und Nieren zu testen. Corsair hat hier eine kleine Designperle präsentiert, die das CUBE Design ins Jahr 2019 katapultiert. Hier scheint wirklich alles zu passen. Das Crystal 680C bietet viele Extras in stilvollem Gewand und ausreichend Platz für Hardware und Kühlung. Selbst ausgefuchste Wasserkühlungen lassen sich in das Gehäuse integrieren. Die Einteilung in zwei Kammern erlaubt alle warmen Komponenten gemeinsam und mit ausreichend Luftfluss zu verbauen. Die weniger wärmeintensive Hardware sitzt in der zweiten Kammer, wo sich auch die Kabel verbergen lassen.

Mit ordentlich verstauten Kabeln kann man sich auch mal eine Hartglasfront gönnen. Oder wie in diesem Fall gleich drei. Das Crystal 680X CUBE ist oben, vorne und auf der linken Seite mit Glas verkleidet. Dort lässt sich die Glaswand dank der smart versteckten Scharniere sogar einfach aufschwingen. Die Vorderseite wird durch drei Corsair RGB LL-Lüfter (auch unter dem schönen Namen LightLoop bekannt) geschmückt, die mit 16 Dioden pro Lüfter für ein ordentliches Farbspektakel sorgen. Dank des integrierten Lightning Node PRO-Moduls lassen sich die Lüfter unkompliziert über die Corsair iCUE-Software steuern.

Außerdem herzlichen willkommen im Jahr 2019, wo Computer Gehäuse mit einem USB Type-C Port ausgestattet sind. Jetzt kann man doch tatsächlich auch die neue Hardware ohne Adapter anschließen. Zusammenfassend bin ich also von diesem Corsair Gehäuse ziemlich beeindruckt. Das Crystal 680X zählt für mich schon jetzt zu einem der besten Gehäuse des Jahres. Trotzdem habe ich auch ein paar Kritikpunkte. Beim Einbauen der Hardware bin ich auf ein paar Tücken gestoßen. Es gibt ein paar Hilfsmittel zur Kabelführung, um dem Gehäuse einen cleanen Look zu verleihen. Leider sind sie alle aus Gummi gefertigt und sitzen so locker, dass sie herausfallen, sobald man die Kabel hindurchführt. Frustrierend, weil man sie anschließend nur mühsam wieder in Position bringen kann.

Ich bin nicht sicher, ob das an unserem Testexemplar liegt oder ob dieser Makel auch bei den verkaufsfertigen Modellen auftritt. Insgesamt verleihen wir 9 von 10 Punkten und einen Enthusiasts Exclusive Award. Das Crystal 680 X ist ein hervorragendes CUBE Gehäuse, das allen Ansprüchen gerecht wird, kostet allerdings auch stolze 250 Euro. Somit ist es für Hardcore Gamer und engagierte Nerds gedacht – daher der Enthusiast Only Award.  Gute Arbeit, Corsair!

Gut

  • Schönes, modernes Würfel (CUBE) Gehäuse
  • Drei Flächen aus gehärtetem Glas
  • In zwei Farben erhältlich
  • Ausreichend Platz für Hardware und Kühlung
  • Drei RGB LL-Lüfter enthalten
  • Aufgeteilt in zwei separate Kammern
  • USB Typ-C Anschluss
  • Gute Bauqualität
  • Viel Platz zur Kabelführung
  • Integrierter Lightning Node PRO (Corsar iCUE unterstützt)

Nicht so gut

  • Hoher Preis
  • Gummi in den Löchern zur Kabelführung sitzt zu locker

Corsair CUBE Gehäuse 680X RGB

UNSERE PARTNER