AUTOR : Lasse
VERÖFFENTLICHT : 2019-02-26 13:56

Test: Razer Nari Ultimate Gaming Headset


Razer stellt sich wieder einem unserer Tests. Diesmal geht das innovative Nari Ultimate Headset ins Rennen, das unter anderem taktiles Feedback gibt. Dieser Test zeigt, warum sich das für Gamer sehr lohnen kann. Weitere interessante Features sind unter anderem HX Spatial Audio, kühlende Ohrkissen, eine störungsfreie Drahtlosverbindung und die Möglichkeit das Lautstärkeverhältnis zwischen Gaming und Chat einzustellen.

Razer Nari Ultimate Gaming Headset


Die Verpackung des Razer Headsets folgt dem altbewährten Schema eines Produktbildes auf der Vorderseite und Highlights mit zusätzlichen Spezifikationen auf der Rückseite. Das Design ist in den Farben des Unternehmens Neon-Grün und Schwarz gehalten. Unten findet Ihr ein paar Spezifikationen die, direkt von der Website übernommen wurden.

Razer Nari Ultimate drahtloses Gaming Headset

Spezifikationen Headset

  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
  • Impedanz: 32Ω bei 1 kHz
  • Empfindlichkeit (bei 1 kHz): 107 ± 3 dB
  • Eingangsleistung: 30 mW (Max)
  • Treiber: 50 mm, mit Neodymmagneten
  • Innerer Ohrmuschel-Durchmesser: Breite 56 mm / Länge 67 mm
  • Ovale Ohrpolster: Vollständige Abdeckung des Ohrs, langer Tragekomfort dank Kühlgel
  • Verbindungstyp: Kabelloser USB-Sender-Empfänger / 3,5-mm-Analog-Anschluss
  • Kabellose Reichweite: 12 m
  • Kabellose Frequenz: 2,4 GHz
  • Analog-Verbindung: 4-polig
  • Akku-Laufzeit: 8 Stunden mit Razer Chroma-Beleuchtung und HyperSense / 20 Stunden ohne Razer Chroma-Beleuchtung und HyperSense

Spezifikationen Mikrofon

  • Frequenzgang: 100 Hz – 6,5 kHz
  • Rauschabstand: >50 dB
  • Empfindlichkeit (bei 1 kHz): -42 ± 3 dB
  • Aufnahmemuster: Unidirektional (aus einer Richtung)
  • Haptische Treiber Lofelt L5: 1 in jeder Ohrmuschel
  • Frequenzgang: 20 – 200 Hz
  • Maximal erzeugte Kraft: 4,3 G
  • Intelligente digitale Signalverarbeitung

Lieferumfang

  • Razer Nari Ultimate Headset
  • Kabel – 3,5 mm analog
  • MikroUSB Ladekabel
  • Kabelloser USB-Sender-Empfänger
  • Nutzerhandbuch

Razer Nari Ultimate Gaming Headsets Highlight

Design und Test

Auf den ersten Blick ist klar, dass es sich um ein Headset der Marke Razer handeln muss. Das Headset ist von oben bis unten im Design der Marke gehalten und ähnelt äußerlich sehr den letzten Razer Thresher Modellen, die allerdings ein wenig größer sind.

Razer Nari Ultimate Gaming Headset Überkopfbügel

Vieles ist also beim Alten geblieben, das Nari Ultimate fährt jedoch auch einige Neuerungen auf. Zum Beispiel liegt der Fokus diesmal auf der Größe der Ohrkissen. Diese geben Raum für die Technik hinter dem haptischen Feedback, das erlaubt tiefer in das Spiel, den Film oder die Musik einzutauchen. Dafür sind 50 mm Treiber in das Headset integriert, der das Klangbild generiert und genau wie die Batterien für die Drahtlosverbindung ein wenig Platz beansprucht. Trotzdem ist das Headset ergonomisch und soll für zusätzlichen Komfort während langer Gaming oder Binge-Watching Sessions sorgen.

Razer Nari Ultimate Gaming Headset Mikrofon

Ein dünner schwarzer Überkopfbügel aus Metall hält das Headset in Position. Dieser fühlt sich solide an und sitzt sicher, ohne zu verrutschen auf dem Kopf. Damit das Tragen des Headsets auch langfristig eine schmerzfreie Erfahrung ist, wird das Gewicht vom zweiten, inneren Kopfbügel gleichmäßig auf den Kopf verteilt. Dabei passt er sich automatisch an den Kopfumfang an.

Die beiden Ohrkissen sind beeindruckend groß und lassen sich um 90 Grad drehen. Im Vergleich zu anderen Razer Headsets erscheinen sie fast überdimensional, aber wie bereits erwähnt, musste auch Platz für die beiden 50 mm Driver und die Technologie für das haptische Feedback geschaffen werden. Für alle, die sich nicht ganz sicher sind, wo genau sie diesen Begriff bei einem Headset einordnen sollen, beginnt jetzt der spannendste Teil des Artikels.

Razer Nari Ultimate Gaming Headset RGB

Haptisches Feedback ist im Englischen auch unter force feedback bekannt und beschreibt eine Technologie die Berührungen nachbildet und beispielsweise Druck, Vibrationen oder Bewegungen im Zusammenspiel mit bestimmten Funktionen widergibt. Wir alle kennen das von unseren Smartphones, die ein Vibrationsfeedback beim Tastendruck geben können. Diese Technik nutzt das Nari Ultimate für sich und hinterlegt zum Beispiel tiefe Bässe mit einem merklichen Ruckeln.

Auf dem linken Kopfhörer findet sich ein herausziehbares Mikrofon mit einem LED Signallicht, das sich in klassischer Razer Manier wieder in den Kopfhörer zurückstecken lässt, wenn es nicht gebraucht wird. Die Außenseite des Gaming Headsets ist außerdem mit einem An- und Ausschaltknopf, einer Stummschalttaste und einem Rädchen versehen, dass das Verhältnis der Lautstärke von Spiel und Chat regeln kann. Das Headset wird über den mikroUSB Ausgang an der Unterseite aufgeladen.

Razer Ultimate Gaming Headset Ohrkissen

Auch der rechte Kopfhörer wird voll ausgenutzt und bietet ein Rädchen um das Volumen einzustellen und Aufbewahrungsplatz für den USB-Sender-Empfänger. Das Razer Logo prangt seitlich auf den Kopfhörern und leuchtet - wie alles Andere im Jahr 2019 – in RGB Farben. Um Akku zu sparen, lässt sich diese Funktion auch deaktivieren. Wer Wert darauf legt, dass andere einen in allen Farben leuchten sehen oder einen Spiegel in der Nähe hat, kann die Funktion natürlich auch mit angeschlossenem Klinkenstecker laufen lassen, um so sicherzugehen, dass zu keinem Zeitpunkt der Strom ausgeht.

Die großen Ohrkissen sind mit einem Gel befüllt, dass Ohren und Kopf kühlen soll. Zusätzlich sorgt es für eine angenehme Passform. Somit ist das Headset in Verbindung mit dem justierbaren Überkopfbügel ergonomisch an jeden Gamer Kopf angepasst. Und auch Brillenträger wurden nicht außen vor gelassen: Ein kleiner Hohlraum erlaubt die Brillenbügel unter dem Headset zu tragen.

Razer Nari Ultimate Gaming Headset Funktionsknöpfe

Das Razer Nari Ultimate arbeitet mit THX Spatial Audio, um ein 360 Grad Klangerlebnis zu schaffen. Und hier kommt auch die Razer HyperSense Technologie ins Spiel, die mit haptischem Feedback den Sound zusätzlich „greifbar“ macht. Dafür wandelt die in Zusammenarbeit mit Lofelt entwickelte Technik Soundsignale in Echtzeit in sensorische Signale um. Und das klingt genauso wild wie es ist. Die Vibration kann sich genau wie die Klangrichtung von einem Ohr zum anderen bewegen. Meiner Meinung nach ist das nicht nur spannende Technik, sondern es wird einem auch der ein oder andere Vorteil im Spiel verschafft.

Mit dem Razer Synapse Hardware Configuration Tool, kann man Feinjustierungen am Nari Ultimate vornehmen, um den Vorsprung beim Gaming noch weiter zu vergrößern. Wer gerne all in geht, kann auch die RGBs und den Bass voll aufdrehen oder die HyperSense-Funktion auf den Maximalwert einstellen. Dabei ist es leicht sich zu finden und die richtigen Einstellungen für RGB, Sound, THX, Mikrofon und das haptische Feedback zu wählen.

Razer Nari Ultimate Gaming Kopfhörer

Sobald das Headset optimal an die eigenen Bedürfnisse angepasst ist, kann man loslegen. Fans der Battle Royale Spiele enden sicher irgendwann bei einem Fortnite, PUGB oder Cod IV Game. Hier ist die Soundqualität den Erwartungen entsprechend gut und liefert ein breites Klangspektrum. Die Standardeinstellungen sorgen schon für ein sehr ausgeglichenes Sounderlebnis, obwohl ich den Bass des Nari Ultimate noch einen Tick aufgedreht habe. Gerade so, dass er den Klang nicht dominiert aber trotzdem satt unterlegt. Dabei gibt das Headset klare Mitteltöne und schöne Diskanten wider und die HyperSense-Technologie intensiviert das Hörerlebnis noch zusätzlich. Zusammen mit der THX Spatial Audio Technologie werden optimale Synergien für Gamingsessions realisiert. Kurzum: Das hört und fühlt sich überragend gut an.

Razer Nari Ultimate Synapse Software

Übertreibt man es jedoch bei den Einstellungen von Bass und HyperSense, kriegt man einiges auf die Ohren und ruiniert sich das Erlebnis. Auch das Volumen lässt sich schmerzhaft laut aufdrehen. Deshalb macht es Sinn sich von den Standardeinstellungen nur langsam an ein intensiveres Erlebnis heran zu tasten. Letztendlich ist es aber schwer in Worte zu fassen, was für einen großartigen Soundgenuss man sich hier gönnt. Das Beste ist wohl, es einfach einmal selbst auszuprobieren.


Das Mikrofon ist der klassische, flexible Mikrofonarm, der sich zur optimalen Positionierung herausziehen lässt. Allerdings scheint er ein wenig kurz, da das Mikrofon bei mir letztendlich nicht vor dem Mund, sondern einfach neben der Wange sitzt. In der Synapse Software lässt sich auch die Empfindlichkeit des Mikrofons einstellen. Außerdem lässt sich hier die Talkback-Funktion aktivieren. Die Qualität des Mikrofons ist angemessen. Leider ist es bei der Sprachübertragen jedoch recht anfällig für externe Störgeräusche.

Razer Nari Ultimate Gaming Kopfhörer OhrkissenDer Akku hält bis zu 20 Stunden, wenn HyperSense und Chroma nicht aktiviert sind. Nutzt man alle Funktionen des Headsets voll aus, hält der Akku laut Hersteller bis zu 10 Stunden. Im Selbsttest bewegt sich dieser Zeitraum bei einer Lautstärke, die für Film, Musik und Games angemessen ist, eher zwischen 8 und 9 Stunden. Das ist wohl der größte Kritikpunkt, den wir an diesem Headset haben. Ein leistungsstärkerer Akku würde dieses Headset noch weiter verbessern.

Razer Nari Ultimate Gaming Kopfhörer Überkopfbügel

Preis

Das Headset ist zur schreibenden Stunde für ca. 193 Euro erhältlich. Berücksichtigt man, dass Razer als erste Marke diese Technologie vorgestellt hat, ist der Preis angemessen.

Fazit

Der Name beschreibt das Headset nur zu gut: Razer Nari Ultimate. Wir haben schon Headsets mit besserem Sound getestet. Wir haben schon Headsets mit einem besseren Mikrofon getestet. Wir haben auch Headsets mit einer besseren Akkuleistung getestet.

Aber das hier ist das ultimative Headset 2019.

Die HyperSense Technologie funktioniert und hebt das Audioerlebnis von Spielen, Musik und Filmen auf ein vollkommen neues Niveau. Ich bin beeindruckt und mir bleibt nur noch die Frage, warum andere Hersteller dieses Konzept nicht schon längst übernommen haben. Für mich macht HyperSense einfach Sinn und mir fällt es schwer mir zukünftige Gaming Headsets vorzustellen, die nicht mit dieser Technologie arbeiten.

Das Nari Ultimate Headset arbeitet mit THX Spatial Audio, sodass man im Ego Shooter Game direktional hören kann und weiß aus welcher Richtung der Gegner kommt. Zusammen mit HyperSense sorgt das für ein beeindruckendes Spielerlebnis. Das Razer Nari hat unter den anderen Razer Headsets zwar nicht den besten Klang, sorgt aber in Verbindung mit der neuen Technologie, guten Bässen und soliden Mitteltönen für absolut empfehlenswerten Sound. Deswegen muss ich zugeben, dass das Nari Ultimate das beste Gaming Headsets ist, das wir in den letzten Jahren getestet haben. Es kann einfach mehr als nur guten Sound.

Das Headset sitzt komfortabel und wiegt dabei nicht mehr als 500 Gramm. Auch die Ohrkissen drücken nicht und dank des kühlenden Gels gerät man nicht ins Schwitzen. Die Einstellungsoptionen sind sowohl direkt auf dem Headset als auch in der Software Razer Synapse sehr intuitiv.

Das Razer Nari Ultimate ist für mich eine Neuerung auf dem Markt, die fantastische Synergien mit Computerspielen realisiert. Es ist kein Hi-Fi Headset, braucht es auch absolut nicht zu sein. Deswegen verleihe ich dem Razer Nari Ultimate 10 von 10 Punkten und einen Great Produkt Award.

Gut:

  • HyperSense
  • Komfort
  • Razer Synapse Konfiguration
  • Kühlende Ohrkissen

Nicht so gut:

  • Akkuleistung

Razer Nari Ultimate Gaming Kopfhörer Grossansicht

Score: 10/10 & Great Produkt Award

random tester

EMPFOHLEN

UNSERE PARTNER